Appenzeller Sennenhunde von der Schaberlhöhe

HERZLICH WILLKOMMEN

Letzte Aktualisierung der Homepage 17.05.2019

!!!   Aktuell sind bei uns keine weiteren Würfe geplant   !!!

 

UNSERE ERWARTUNGEN AN SIE:

Manch einer hat sich vielleicht gerade gefragt: “Wie? Die haben auch noch Erwartungen an uns?”

Bitte nehmen Sie sich jedoch unbedingt die Zeit, unsere nachfolgenden Ausführungen zu lesen:

Zunächst einmal: Wir freuen uns, dass Sie an einem unserer Appenzeller Sennenhund Welpen Interesse haben. Sie erhalten von uns ein Familienmitglied, das Sie im Idealfall sein ganzes Leben lang begleiten soll. In die Aufzucht unserer Welpen haben wir in den ersten acht bis zehn Lebenswochen viel Herzblut gesteckt. Jeder Welpe ist uns ans Herz gewachsen und der Abschied fällt natürlich schwer. Wir verkaufen keine “Ware Hund”, sondern kleine Appenzeller-Zwerge, die wir mit viel Liebe, Zeit und Geduld grossgezogen haben. Daher haben wir auch einige Erwartungen an Sie, liebe Welpenkäufer:

Unter den Welpen-Infos auf unserer Internetseite können Sie schon viele Informationen erhalten - Tipps zum Kauf, Kosten, Aufzucht & Abgabe!

Wie geht es nun weiter, wenn einer der nächsten Welpen künftig “Ihrer” werden soll?

Bitte senden Sie uns eine Mail mit ein paar Infos über Sie und Ihre Familie, sowie Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie erreichen können. Teilen Sie uns am Besten auch gleich mit, wann Sie am besten erreichbar sind. Da wir viel unterwegs sind, bitten wir um Verständnis, wenn Sie nicht sofort eine Antwort erhalten. Im Regelfall erhalten Sie aber sehr zeitnah eine Antwort.

In einem folgenden, ausführlichen Telefonat können Sie all Ihre weiteren Fragen stellen, die Ihnen auf dem Herzen liegen - und ob ein Appenzeller zumindest theoretisch zu Ihnen / in Ihr Leben passt, werden wir dann sicherlich auch schon gemeinsam beurteilen können. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Vergabe / Reservierung der Welpen per Telefon oder Mail nicht erfolgt. Ein ausführliches Telefonat meist auch mit anschliessendem persönlichem  Kennenlernen - spätestens wenn die Welpen geboren sind - ist Bedingung dafür, dass Sie einen Welpen von uns erhalten. Beim ersten Telefonat können wir uns lediglich einen ersten Eindruck verschaffen, ob ein Appenzeller Sennenhund zu Ihnen passt und auch Sie können einen ersten Eindruck von uns gewinnen.

Sofern Sie auch nach einem Besuch und Kennenlernen unserer Hunde noch der Meinung sind "So eine/ einen will ich haben!" nehmen wir Sie gerne auf die Wunschliste mit auf. Sie werden sich jetzt sicherlich fragen: “Wieso sollten wir unsere Meinung denn nach einem Besuch noch ändern? Wir haben uns doch im Vorfeld schon so gut informiert und sind uns ganz sicher, dass es ein Appenzeller werden soll! Was erwartet uns da wohl?”
Auch wenn Sie es jetzt nicht glauben: einige Interessenten, die sich vorher schon ausgiebig informiert hatten, einen Appenzeller aber noch nie “live” erlebt haben, kamen nach einem Besuch und persönlichen Kennenlernen der Rasse ins Grübeln. Appenzeller sind toll, aber sie sind auch sehr speziell und passen nicht zu “jedem”. Uns ist es wichtig, dass Sie sich für den richtigen Hund entscheiden - und wenn ihre Entscheidung nach einem Besuch dann lautet: “Wir müssen uns das nochmal überlegen!” oder “Wir haben uns doch anders entschieden und es soll ein ruhigerer Zeitgenosse werden!” ist das kein Problem für uns. SIE müssen entscheiden, ob ein Appenzeller in ihr Leben passt und ob sie ihm und seinen Eigenheiten gerecht werden. Uns ist es lieber, wenn Sie bereits im Vorfeld die richtige Entscheidung treffen - und auch für den Hund ist es das Beste!

Ein kurzer Hinweis zum persönlichen Kennenlernen in eigener Sache:
Wir sind berufstätig und in unserer Freizeit viel mit unseren Hunden unterwegs. Bei unserer letzten Wurfplanung, hatten wir mehr als 50 Interessenten. Mehr als die Hälfte der Leute wollte "mal eben" schnell vorbei kommen, manche standen sogar einfach vor (verschlossener) Tür. Dass für solchen Andrang (lange vor dem zu erwartenden Geburtstermin) keine Zeit ist, kann hoffentlich jeder verstehen. Wir treffen die erste Auswahl daher bereits am Telefon.
 

Empfehlenswerte Literatur:

Die Zeit bis zur Geburt der Welpen erscheint oft unendlich lange. Nutzen Sie die Zeit, um sich auf Ihren vierbeinigen Liebling vorzubereiten.

Über Appenzeller Sennenhunde gibt es ein sehr tolles, unterhaltsames Buch, das sowohl über die Geschichte, als auch über alltägliche Erlebnisse sehr anschaulich und unterhaltsam berichtet:

                                        Erschienen im Appenzeller Verlag von Yvonne Steiner, ISBN 3-85882-236-1

Yvonne_Steiner-Buch

PFLICHTLEKTÜRE für alle unsere Welpeninteressenten sind folgende Bücher:

Da wir uns sehr mit der Gesundheit und einer gesunden Ernährung unserer Hunde beschäftigen, erwarten wir dies auch von unseren Welpeninteressenten.
Unsere Mia hat uns mit der Wahl "ihrer" Futtersorte oft auf eine harte Geduldsprobe gestellt und brachte uns oft zur Verzweiflung. Unzählige Futtersorten wurden getestet, analysiert und - entweder von ihr nicht gemocht oder sie hat sie nicht vertragen. Inzwischen haben wir die Ernährung für Mia gefunden, die sie super verträgt (es ist die ursprüngliche Ernährung, die sie auch bei Ihrer Züchterin erhielt)! Wir füttern fast ausschliesslich Frischfleisch und Gemüse/Obst.
Bitte bedenken Sie, dass unsere Welpen während der Aufzucht auch fast ausschliesslich mit Frischfutter gefüttert werden und dass Sie dies auch fortführen sollten. Wenn Sie die nachfolgend genannten Bücher gelesen haben, werden Sie verstehen, wieso.

Katzen würden Mäuse kaufen, Autor Hans-Ulrich Grimm, ISBN-10: 3-453-60097-5
(hier geht es nicht nur um Katzen- sondern auch ganz viel um Hundeernährung)

Katzen würden Mäuse kaufen

Hunde würden länger leben, wenn... Autorin: Dr. med. vet. Jutta Ziegler
Ein tolles Buch und eine tolle, mutige Tierärztin, zu der wir auch selbst den etwas längeren Weg nach Österreich aufnehmen, wenn unseren beiden Hundedamen etwas fehlt. Weitere Infos unter: http://www.dr-vet-ziegler.com/

Hunde würden länger leben, wenn

Sie bekommen von uns genügend Tipps mit auf den Weg, wie Sie ihren vierbeinigen Liebling am besten ernähren - und natürlich auch noch weitere Literaturtipps, denn der Dschungel der Bücher über Hundenahrung ist nahezu unergründlich ;-)
Sie müssen aber keine Angst vor der Ernährung haben - lediglich ein bisschen Experimentierfreudigkeit und Vertrauen sollten Sie mitbringen.

Ein kleiner “Einwurf” zum Nachdenken:

Wenn Sie Kinder haben:
Niemand würde eine Ernährung, die nur aus Fertig- und Tütengerichten besteht, für gesund halten, nur weil die Werbung es uns verspricht!
Niemand sitzt vor jeder Zubereitung einer Mahlzeit für ein Kind vor einer Nährwert-Tabelle, um auch ja alles richtig zu machen.
Bei unseren Hunden tun wir das jedoch schon.... wieso?
Natürlich muss man sich mit der Ernährung beschäftigen - aber alles ist erlernbar und schon nach einigen Tagen / Wochen werden sie feststellen, dass viel zu viel Aufsehen um alles gemacht wird!

Einen tollen Erfahrungsbericht über die Ernährung ihrer eigenen Hunde hat auch eine Freundin von uns auf ihrer Homepage niedergeschrieben. Mehr zu lesen gibt es unter: http://www.appenzeller-jakob.de/html/gesundheit.html

 

Ein paar allgemeine Worte zur Welpenvergabe usw.:

Welpenbesuche sind bei uns ca. ab der 4. Lebenswoche möglich. Ab diesem Zeitpunkt können auch schon erste ungefähre Angaben über den Charakter jedes Welpen gemacht werden. Der Charakter des Welpen sollte ja schliesslich zu seiner künftigen Familie passen. Wir haben keine feste "Liste", nach der wir unsere Welpen vergeben. Wir legen grössten Wert darauf, dass unsere Welpen in tolle Familien kommen. Der Zeitpunkt der Kontaktaufnahme ist daher nicht entscheidend für die Welpenvergabe.

Bei uns melden sich ganz verschiedene Menschen. Sie alle haben unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen in Bezug auf ihren künftigen vierbeinigen Familienzuwachs. Der eine sucht einen sportlichen Hund, der andere einen Hund für den Einsatz als Therapiehund. Andere wiederum suchen einfach “nur” einen Familienhund, an dem möglichst die ganze Familie Freude haben soll.
Ob hundeerfahren oder nicht, alle sollten gut informiert und motiviert sein, ihrem vielleicht künftigen Familienmitglied ein abwechslungsreiches und rassegerechtes Leben zu bieten.

Irgendwann stellen sich dann bei allen die Fragen: Welcher Welpe soll unser künftiger Begleiter sein? Soll es ein Rüde werden oder ein Hündin? Der kräftigest Welpe oder der zierlichste? Der mit mehr weiß oder weniger weiß? Oder der, der immer als erster angelaufen kommt, wenn Besuch den Raum betritt?

Sicherlich ist es toll, “seinen” Hund schon früh auszusuchen, allerdings glauben wir meist eher an die Liebe auf den zweiten Blick. Jeder Welpe ist ein Individuum - der eine Welpe ist eher ruhig und gelassen, es gibt “Sensibelchen”, Führungspersönlichkeiten, Einzelgänger und Couchpotatoes (wobei die bei den Appis eher selten sind ;-) ). Dieser ganz persönliche Charakter zeigt sich erst im Laufe der Zeit, wenn die Welpen aktiver werden, miteinander spielen, neue Dinge und Situationen kennenlernen. Deshalb versprechen wir im Normalfall keine bestimmten Welpen schon gleich nach der Geburt. Der Hund soll ja zu Ihnen und Ihrer Lebenssituation passen. Wenn Sie einen Familienhund suchen, ist ein robuster Sonnenschein für Sie der optimale und nicht ein Einzelgänger, der lieber seine Ruhe vor den Kindern hat. Wenn Sie eine Ausbildung zum Therapiehund anstreben, ist der ruhige und gelassene Welpe geeigneter. Ein künftiger Einsatz in einer Rettungshundestaffel gelingt mit einem mutigen, unerschrockenen Hund sicher besser als mit einem “Sensibelchen”.

Das heisst nicht, dass Sie von uns einen Welpen zugeteilt bekommen - nein, das auf gar keinen Fall. Aber es heisst unter Umständen, dass Sie etwas Geduld mitbringen müssen, um mit uns die Entwicklung der Welpen zu beobachten und herauszufinden, welcher der Welpen für Sie ganz speziell das voraussichtlich passende Potential mitbringt.

Wir möchten für unsere Welpen nicht irgendeinen Platz oder irgendeine Familie, sondern die beste Familie! Deshalb wollen wir mit Ihnen zusammen nicht irgendeinen Welpen, sondern den besten Welpen für Ihre Familie aussuchen, damit Sie künftig ein Team werden, das glücklich zusammenwachsen und “miteinander alt werden” kann.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Mails, in denen ausschliesslich  nach dem Preis unserer Welpen gefragt wird, nicht beantworten. Auch bitten wir darum, dass Termine, die nach einem ausführlichen Telefonat ausgemacht werden entweder eingehalten werden oder aber - sofern kein Interesse mehr besteht - wenigstens rechtzeitig vorher abgesagt werden. Wir kommen Ihnen soweit als möglich terminlich entgegen - das auch an Sonn- und  Feiertagen - und nehmen uns bei einem Besuch gerne zwei und mehr Stunden Zeit, damit alle Ihre Fragen beantwortet werden können. Bitte haben Sie daher auch Verständnis, dass Spontanbesuche ohne vorherige telefonische Absprache nicht möglich sind. In erster Linie sind wir “Privatmenschen” - eine ganz “normale” Familie mit zwei Hunden. Die Hunde und die Hundezucht ist unser Hobby und nicht ein “Geschäft” oder eine “Tierhandlung”, die wir nebenbei betreiben.

S
Zurück-Button